Der Schriftsteller und Lecture-Performer

Gerd Blum erster Roman ist im November 2019 erschienen. Die skurrile Würdigung Angela Merkels folgt den Küstenlinien Amalfis und Bachs Kunst der Fuga. Ein satirischer Urlaubsroman, der mit einer Begegnung der Altkanzlerin mit dem Maler Prof. Klaus Merkel beginnt, der einen Siebdruck zur Vorzugsausgabe des Romans beigesteuert hat. Die handliche Bevölkerungsausgabe des Romans erfordert keine weißen Handschuhe. Bei Blums Lesungen (er)zählt das gesprochene Wort.